Weingut Mohr - Grieselstraße 51-59 - 64625 Bensheim - Tel. 06251 - 2299

formats

Rezepttipp – Käsegebäck zu Wein

Ausgestellt am 11. März 2015

Zutaten:
150 g Butter
1 Eigelb
200 g Mehl
200 g geriebener Schweizer Käse
Kümmel, Salz
1 Eiklar

Butter schaumig rühren, Eigelb, Mehl, Käse und Gewürze zugeben und zu einem Teil kneten.
Teig etwa 30 Minuten kalt stellen. Dann etwa 3 mm dick ausrollen und schmale Stäbchen ausrädeln. Die Teilchen auf ein leicht gefettetes Backblech legen mit Eiklar bestreichen.

Bei 200 Grad etwa 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

 
formats

Rezepttipp – Bratapfelcreme mit Beeren

Ausgestellt am 10. Dezember 2014

Für 4 Portionen

Zubereitung ca. 50 Min., zum Kühlen ca. 3 Stunden
4 säuerliche Äpfel
30 g Butter geschmolzen
4 Tl Kristallzucker
250 ml Weißwein
3 Gewürznelken
1 Zimtstange
1 Stück Orangenschale
2 Blatt Gelatine
150 ml Schlagsahne
Garnitur:
200 g gemischte Beeren
30 g Staubzucker
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Apfelschalen einstechen. Äpfel in eine Form setzen, mit Butter übergießen, mit Zucker bestreuen und im Ofen (untere Schiene/Gitterrost)
10 Minuten braten.
Wein, Nelken, Zimt und Orangenschale zugeben, Äpfel ca. 15 Minuten schmoren. Herausnehmen und auskühlen lassen. Äpfel
schälen und entkernen.
Gelatine einweichen. Sahne schlagen. Äpfel mit 3 El Schmorsaft pürieren. 1 El Schmorsaft
erhitzen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen, ins Püree rühren. Sahne unterheben.
Creme 3 Stunden kühlen.
Beeren mit Zucker erwärmen. Aus der Creme Nocken ausstechen und auf dem Teller mit Beeren garnieren.

 

Wir wünschen guten Appetit!

 
formats

Rotwein-Cranberry-Punsch

Ausgestellt am 28. Dezember 2013

Rezept für 4 Gläser

Zutaten:
500 ml Rotwein (Mohrs Dämmerschoppen)
500 ml Cranberrysaft
75 ml Orangenlikör
4 Zimtstangen
60 g getrocknete Cranberries
1 EL Zucker

Den Rotwein zusammen mit dem Cranberrysaft, dem Orangenlikör und den
Zimtstangen in einen Topf geben. Die Mischung 6-8 Minuten erhitzen,
jedoch nicht kochen lassen!
Die Cranberries auf vier Holzspieße stecken und gut in dem Zucker
wälzen. Den Zucker etwas andrücken.
Die Zimtstangen aus dem Punsch entfernen und das heiße Getränk auf
vier hitzebeständige Gläser verteilen. Zusammen mit jeweils einem
Cranberry-Spieß garniert servieren.

Nährwert pro Glas (etwa 270 ml) ca.:
1 g Eiweiß, 1 g Fett
36 g Kohlenhydrate,
262 kcal (1096 kJ).

 
formats

Zwiebelkuchen

Ausgestellt am 31. August 2013

Nicht nur eine Beilage zum „Federweißen“ oder „ Weißwein“!

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig:
250g Mehl
15g Hefe
0,5 Tl Zucker
100ml lauwarme Milch
0,5 Tl Salz
40g Butter oder Margarine

Für den Belag:

1000g Zwiebel
150g Speckwürfel
1 EL Butter
2 Eier
1,5 Tl Salz
0,5 Tl Kümmel
125 ml saure Sahne

Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. Mit Zucker und einem Teil der Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. Schüssel zudecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Restliche Milch, Salz und die Butter bzw. Margarine in Flöckchen auf dem Mehl verteilen. Alles gut verkneten. Den Teig dünn ausrollen und auf dem Backblech auslegen.

Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden, Speck in einem Topf auslassen, Butter dazu geben und die Zwiebel bei geschlossenem Deckel 15 Minuten dünsten.

Eier, Salz, Kümmel und Saure Sahne zu den Zwiebeln geben, alles gut vermischen. Die Zwiebelmasse auf dem Hefeteig verstreichen. Blech in den vorgeheizten Backofen auf mittlere Schiene schieben.

Backzeit: Elektroherd ca. 35 Minuten bei 220 Grad

 
formats

Flan Caramel

Ausgestellt am 23. Mai 2013

Bei unserer kulinarischen Weinprobe “Paella und Wein” durften wir als Nachtisch Flan Caramel genießen, die berühmte spanische Nachspeise.
Dazu reichten wir einen lieblichen Kerner – der passte besonders gut.

Flan Caramel - dazu passt ein lieblicher Wein

Flan Caramel - dazu passt ein lieblicher Wein - Foto: Gerd Müller

Das Rezept stammt von unserer Freundin Daniela Zeig:

Zutaten:

3 Eier
250 ml Milch
8 EL Zucker
evtl. Vanillezucker
Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std.

Die Eier mit 3 EL Zucker schön schaumig rühren. Die Milch unterrühren und ca. 1 Minute weiter rühren, schön cremig muss es sein. Man kann auch noch ein Päckchen Vanillezucker mit einrühren.

Den restlichen Zucker in einem kleinen Topf karamelisieren. Das Rühren nicht vergessen. Wenn der Zucker schön braun und flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und schwenken, damit sich das Karamel auch am Rand verteilt.

Die Eiermasse einfüllen, den Topf mit Alufolie bedecken und im Wasserbad ca. 1 Stunde kochen lassen. Wahlweise den Topf im Wasserbad bei 200 °C ca. 1 Stunde in den Ofen stellen.

Wenn die Mitte fest geworden ist, den Flan vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Nun auf einen Teller stürzen.

Dazu empfehlen wir einen 2012er Heppenheimer Stemmler Kerner Kabinett lieblich.

Wir wünschen guten Appetit!

 
formats

Frühlingscrepes mit Frischkäsefüllung

Ausgestellt am 30. März 2013

Zutaten:
Teig
300 g Mehl
2 Eier
400 ml Milch
1 Esslöffel weiche Butter
Salz, Pfeffer, Prise Muskat, Prise Zucker
1 Bund frische Frühlingkräuter

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem zähflüssigen Teig zusammenrühren.
Zuletzt die kleingeschnittenen Kräuter unterheben.
In einer Pfanne m it etwas Öl braten.
Ergibt ca. 6-8 Crepes
Auf Küchenrollen entfetten und anschließend mit Füllung bestreichen.
Zusammenrollen oder -klappen, warm oder kalt genießen

Füllung:
1 Becher Kräuterfrischkäse
1 Becher Schmand
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingskräuter zerkleinert

Alle Zutaten zusammenrühren und in die Crepes füllen.

Wir wünschen guten Appetit!

 
formats

Butterplätzchen von Tante Christa

Ausgestellt am 21. November 2012

Zutaten:

375 gr Butter

200 gr Zucker

5 Eigelb

500 gr Mehl

1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:
Butter schaumig rühren, Zucker und Eigelb nach und nach dazu geben und alles ca. 15 Minuten gut durchrühren. Mehl sieben und portionsweise zufügen. Teig auf einem Brett gut durchkneten und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Dannach Teig ausrollen und beliebig ausstechen. Mit Eigelb bestreichen, auf ein eingefettetes Blech legen und goldgelb backen.

Backzeit: 20 Minuten bei 175 Grad

Und jetzt mein Vorschlag: Genießen Sie dazu doch mal einen feinherben Weißwein!

 
formats

Herbstlicher Salat mit Apfel-Ingwer-Dressing

Ausgestellt am 6. November 2012

Der Endiviensalat passt klassisch in die Herbstzeit. Jetzt werden auch Äpfel geerntet. Ingwer ist ein frisches Gewürz, ihm werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesprochen. Viele Rieslinge haben auch typische Apfelnoten – daher empfehlen wir heute eine besondere Salatvariation zum Wein. Read more…

 
formats

Saures Kartoffelgemüse – Rezepttipp

Ausgestellt am 17. Oktober 2012

Unser Rezepttipp für die kalten Monate: Saures Kartoffelgemüse

Hier präsentieren wir ein traditionelles, einfaches Rezept, das früher im Winter in unserer Gegend gerade bei den Bauern sehr beliebt war.

Kartoffeln, Zwiebeln und Mehl als Grundbestandteile hatte man im Hause. Das Essen sättigte, war gut verträglich und schmeckte natürlich.

Saures Kartoffelgemüse
Zutaten für 4 Personen
1 kg Kartoffel
50 g Butter
80 g. Mehl
1 Lt. Gemüsebrühe
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
Muskat, Salz, Pfeffer, 1 Brise Zucker
40 ml – 60 ml Essig
Kartoffel kochen, schälen Kartoffel in Scheiben schneiden, zur Seite stellen Einbrenn herstellen: 1 Zwiebel in Butter glasig anbraten mit Mehl anschwitzen und mit Brühe ablöschen.
Anschließend mit Muskat, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker sowie dem Essig würzen. Kartoffeln hinzugeben mit den Lorbeerblätter abschmecken.
Guten Appetit!

Weintipp: Dazu passt Mohrs Bensheimer Paulus Weißburgunder Kabinett trocken.

www.mohr-weingut.de

 

 
formats

“Bensemer Pizza” – Rührei mit Blutwurst – Rezepttipp

Ausgestellt am 17. Oktober 2012

Rührei mit Blutwurst (Blutworscht) – alias “Bensemer Pizza” – sehr beliebt in unserer Gutsschänke
Zutaten:
100 g gekochte Kartoffel
2 Scheiben Blutwurst, ca. 60 g
80 g Schweinemett
2 Scheiben Schinkenspeck
3 Eier Schnittlauch Öl, Pfeffer, Salz eventuell Zwiebeln – wer mag

Gekochte Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden und in etwas Öl mit dem Schweinemett gross anbraten. Anschließend Blutwurst und Schinkenspeck dazugeben wenden. (Zwiebel). Eier aufgeschlagen und darüber gießen, nochmals wenden und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf Teller servieren mit Schnittlauch dekorieren.
Dazu empfehlen wir einen Weißburgunder oder Riesling.

www.mohr-weingut.de